Zeichnung der Augenbrauen

Bei der Micropigmentation beziehen wir uns immer auf die lineare Zeichnung, denn nur, wenn man die Linien beherrscht, kann man ein Gesicht korrigieren und Gleichgewicht hinein bringen. Deshalb muss man unbedingt alle Elemente, die das Ergebnis beeinflussen, genau analysieren. Man muss sehr präzis arbeiten, sich gut an die Sonderheiten jedes einzelnen Kundens anpassen und dabei auch die Besonderheiten der Techniken der Mikropigmentation nicht vergessen.
DIE GESTALTUNG DER AUGENBRAUEN IN DER MIKROPIGMENTATION

Die Schönheitsmaßstäbe für die ideale Augenbrauenform, auf die im vorhergehenden Kapitel eingegangen wurde, sollten als Referenz für die Gestaltung durch Mikropigmentation gelten. Aber man sollte bei jeglichen Veränderungen stets eine natürliche und harmonische Zeichnung, die gut zum Gesicht passt, suchen.  Die folgenden Beispiele zeigen einige der Variablen, mit denen wir in der Berufspraxis konfrontiert werden, und wie sie den Gesichtsausdruck verändern.

Die Form der Linie (im Extrem veranschaulicht)

Länge

Abstand zwischen den Augenbrauen

Breite der Augenbrauen

Der Abstand zum Auge

Asymmetrische Augenbrauen (einer zur anderen) sowohl in Breite, Richtung und Länge

Eigenschaften der Haare der Augenbrauen

Auch der Haartyp, die Beschaffenheit, die Dichte, die Form und der Verlauf der Haare im Augenbrauenbereich haben eine große ästhetische Bedeutung. Sie sind Faktoren, die man für das Endergebnis der Mikropigmentation beachten muss.

Verpassen Sie in den folgenden Kapiteln nicht die Vorgehensweise für eine Vorzeichnung!